Allgemeine Geschäftsbedingung

aktueller Stand 01.10 2021

Alle Verträge, die Anna-Maria Barten als Einzelunternehmerin von Hundeschule Hund-hoch2 (im Folgenden „Hund-hoch2“ genannt) abschließt werden nachfolgend Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) zu Grunde gelegt. Die aktuelle Fassung kann jederzeit auf der Homepage von www.Hund-hoch2.de oder per E-mail an info@Hund-hoch2.de angefordert werden

Hund-hoch2 ist berechtigt diese AGB zu ändern oder zu ergänzen. Die jeweils neue Fassung der AGB wird erst für neu durchgeführte Buchungen wirksam. Für bereits erfolgte Buchungen gilt nach wie vor die zum Zeitpunkt der Anmeldung bzw. Buchung aktuelle Fassung, es sei denn, der Kunde hat die neue Fassung für laufende Trainingsangebote explizit akzeptiert. Mit der Teilnahme an den Ausbildungsangeboten von Hund-hoch2 erkennt der Kunde die AGB vollständig an. Der Kunde erklärt die AGB gelesen, verstanden und akzeptiert zu haben.

  1. Leistungserbringung:

Die Stunden, Kurse und Seminare sind Dienstleistungen von Hund-hoch2, für die ein ausgewiesenes Entgelt erhoben wird. Die Anmeldungen hierzu sind verbindlich – auch wenn Einzelstunden ggf. nur mündlich abgesprochen werden oder ein Teilnehmer ohne vorherige schriftliche Anmeldung  teilnimmt. Bei voller Belegung des Kurses, des Seminars oder Bedenken von Seiten von Hund-hoch2 kann eine Aufnahme zu der Veranstaltung abgelehnt werden.

  1. Zahlungsmodalitäten:

2.1 Einzelstunden / Vorgespräch

Die Bezahlung der Einzelstunden / Vorgespräch erfolgt per Überweisung, oder direkt im Anschluss in bar. Abgerechnet wird entsprechend der Preisliste, die auf der Internetseite https://hund-hoch2.de/preise-2/ angegeben ist. Sofern eine Einzelstunde / Vorgespräch 24 Std. vorher abgesagt wird, kann ein Ersatztermin vereinbart werden oder die Stunde ersatzlos entfallen. Erscheint der Teilnehmer nicht zu der Einzelstunde / Vorgespräch, ist nicht anzutreffen oder sagt nach Ablauf der 24 Std.-Frist ab, ist die Einzelstunde / Vorgespräch in vollem Umfang zu bezahlen. Für eine Einzelstunde / Vorgespräch bei dem Teilnehmer zu Hause oder in einem Spaziergehgebiet des Teilnehmers, werden zusätzlich zum Betrag der Einzelstunde / Vorgespräch Fahrtkosten berechnet. Zur Einzelstunde / Vorgespräch wird für die Hinfahrt  zum vereinbarten Trainingsort eine Anfahrtsgebühr von 0,50 Euro pro gefahrenen Kilometer berechnet (schnellste Route  / nur die Anfahrt wird berechnet), ab 10 km im Umkreis von Würselen, Bardenberger Str.51.

2.2 Kurse

Gruppenkurse können über eine Einzelstunde, 5er-oder 10er-Karte verrechnet werden. Die Kursgebühr ist der Preisliste zu entnehmen. Die Bezahlung des Kurses erfolgt komplett per Überweisung oder in bar vor Kursbeginn Eine Rückerstattung der Teilnahmegebühr der Einzel / 5er/10er-Karte, sowie die Übertragung der Kursteilnahme an Dritte ist nicht möglich.

2.3 Seminare / Events

Anmeldungen zu Seminaren/Events sind 1 Woche vor dem Termin  vollständig per Überweisung zu zahlen. Seminar/Events sind an Dritte übertragbar. Eine Rückerstattung ist bei Seminaren und Events nicht möglich.

  1. Rücktrittsrecht

Das Training findet grundsätzlich bei jedem Wetter statt. Sind die Witterungsbedingungen unzumutbar werden die Trainingsstunden durch Hund-hoch2 abgesagt. In diesen Fällen werden die Trainingsstunden sofern möglich nachgeholt.
Hund-hoch2 kann ohne Einhaltung einer Frist vom Vertrag zurücktreten, wenn ein Teilnehmer die Veranstaltung stört oder sich den Anweisungen von Hund-hoch2 widersetzt. Das Training kann ebenfalls abgebrochen werden, wenn der Hundehalter grob fahrlässig handelt oder dem Hund Schmerzen bzw. Gewalt zufügt. In diesen Fällen ist keine Rückvergütung möglich.
Hund-hoch2 behält sich vor, aufgrund von eigenen Erkrankungen oder sonstigen privaten Hinderungsgründen das Training kurzfristig abzusagen oder zu ändern. Es erfolgt eine sofortige Benachrichtigung. Nach Möglichkeit wird unverzüglich ein Ersatztermin bereitgestellt.
Hund-hoch2 behält sich kurzfristige und kleinere Änderungen bezüglich Trainingsort, Trainingsablauf sowie zeitliche Verschiebungen vor. Diese Änderungen werden rechtzeitig bekannt gegeben.
Verspätet sich ein Teilnehmer zu der vereinbarten Trainingsstunde, geht die Verspätung zu Lasten des Teilnehmers und berechtigen weder zu einer Verminderung der Vergütung noch zu einer Verlängerung der vereinbarten Trainingszeit.

  1. Mindestteilnehmerzahl

Der Unterricht kann in der Regel nur stattfinden, wenn sich eine Mindestanzahl an Teilnehmern angemeldet hat. Diese ist von dem Kurs- bzw. Seminarausschreibung abhängig. Hund-hoch2 kann Kurse, Gruppen und Seminare wegen zu geringer Beteiligung absagen.

  1. Teilnahme

Der Teilnehmer versichert, dass der Hund gesund und geimpft ist, keine ansteckenden Krankheiten vorliegen, der Hund ausreichend haftpflichtversichert ist und dass er behördlich gemeldet ist. Impfpass und Versicherungsschein sind auf Anfrage vorzulegen. Der Teilnehmer versichert nur gesunde Hunde, die kein Ansteckungsrisiko für andere Personen oder Hunde/ Tiere darstellen, am Training teilnehmen zu lassen. Chronische Erkrankungen sind Hund-hoch2 bereits vor der Anmeldung mitzuteilen. Der Teilnehmer ist ebenfalls verpflichtet, Hund-hoch2 über Verhaltensauffälligkeiten, wie z.B. übermäßige Aggressivität oder Ängstlichkeit seines Hundes vor Trainingsbeginn zu informieren.

  1. Gefahren / Haftungsausschluss

Den Anweisungen von Hund-hoch2 ist zur Gefahrenabwehr zwingend Folge zu leisten. Insbesondere das Ableinen, das Gestatten von Freilauf und das Zusammenführen von Hunden, dürfen nur nach Anweisung der Trainerin erfolgen. Die Einhaltung der Leinenpflicht in den von den Städten ausgewiesenen Gebieten obliegt dem Teilnehmer selbst. Die Hunde sind grundsätzlich so zu halten, dass eine Gefährdung der Trainerin, anderer Kursteilnehmer und anderer Personen ausgeschlossen werden kann.
Der Teilnehmer/Besitzer haftet für alle von ihm und seinem Hund während des Trainings verursachten Personen-, Sach- und Vermögensschäden, sowie für Schäden, die dem Veranstalter oder einem Dritten, sowie deren Sachen durch falsche Angaben des Teilnehmers entstehen. Dies gilt auch für fahrlässig herbeigeführte Schäden. Dies gilt insbesondere für Personen-, Sach- und Vermögensschäden, die durch Anwendung der Übungen (mit und ohne Beisein der Trainerin) entstehen sowie für Schäden, die durch teilnehmende Hunde entstehen. Begleitpersonen sind vom Teilnehmer vor der jeweiligen Teilnahme ausdrücklich über die Haftungsregeln sowie diese AGB zu belehren. Für jegliche Schäden, die ein Teilnehmer dadurch verursacht, dass er die Anweisungen vom Veranstalter missachtet oder eine Bestimmung dieser AGB verletzt, haftet ausschließlich der Teilnehmer. Es wird keine Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit übernommen. Jeder Teilnehmer besitzt eine Haftpflichtversicherung für sich und seinen Hund.

  1. Tierschutz

Die Verwendung von Strom-, Stachel- und Würgehalsbändern, sowie die Verwendung sonstiger tierschutzwidriger Hilfsmittel sind gänzlich untersagt. Sollte ein Teilnehmer auf diese Hilfsmittel nicht verzichten wollen, kann er ohne Ersatzleistung und ohne Rückerstattung des gezahlten Beitrages vom Training ausgeschlossen werden.

  1. Garantieleistungen

Hund-hoch2 ist für ausbleibende Erfolge bei der Erziehung der Hunde nicht haftbar zu machen. Die Ausbildung wird sich an den jeweiligen Bedürfnissen des Kunden und den Möglichkeiten des Hundes nach seiner Rasse, seinem Alter, seinem Geschlecht und seinen körperlichen Voraussetzungen orientieren. Eine Erfolgsgarantie des Trainings kann nicht gegeben werden, da der Erfolg des Trainings bedingt durch die notwendige, konsequente und richtige Anwendung der Trainingsvorschläge maßgeblich vom Teilnehmer selbst und auch von vielen Umweltfaktoren (Vorerfahrungen, Umgebung, Gesundheit usw.) abhängt.

  1. Kopierrechte

Unterlagen, die von Hund-hoch2 im Zusammenhang mit dem Training ausgehändigt werden, sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne schriftliche Genehmigung durch Hund-hoch2 nicht vervielfältigt oder verbreitet werden.
Kein Teil der Unterlagen darf in irgendeiner Form (durch Fotokopie, Einscannen, Abschriften oder einem anderen Verfahren) ohne schriftliche Genehmigung von Hund-hoch2 reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden.

  1. Datenschutz

Manchmal werden Fotos oder Videoaufnahmen seitens Hund-hoch2 oder anderer Teilnehmer gemacht.
Sollte ein Teilnehmer der Veröffentlichung in jeglicher Form nicht zustimmen, ist dieses schriftlich zu vermerken. Ansonsten sind diese Aufnahmen für jegliche Verwendung freigegeben (z.B. Veröffentlichung in der Bildergalerie/Videos von Hund-hoch2 und auf Social Media Kanälen).
Vom Kunden an Hund-hoch2 weitergegebene persönliche Daten (E-Mail, Adresse, Telefonnummer usw.) werden ausschließlich für innerbetriebliche Zwecke verwendet.
Kunden von Hund hoch2 werden in unregelmäßigen Abständen über Neuigkeiten (neue Kurse, Seminare, geänderte Kurszeiten, Ausfall eines Kurses u.ä.) mit einer Mail an die E-Mail-Adresse informiert.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auf unserer Seite Datenschutz

  1. Schlussbestimmungen

Sollten einzelne oder mehrere Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise nichtig, anfechtbar oder nicht durchführbar sein, so bleibt die Rechtswirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt.
Soweit eine Bestimmung nicht Vertragsbestandteil geworden ist oder unwirksam ist, richtet sich der Inhalt dieses Vertrages nach den gesetzlichen Vorschriften.